Sankt Marien Kevelaer

Mit Maria

Pfarrnachrichten

St. Marien Kevelaer Kapellenplatz 35 47623 Kevelaer 02832/9338-0

 


20. November 2022, Christkönigssonntag

Bitte beachten Sie beim Besucher der Kirchen, dass zwar die Maskenpflicht im Innenraum der Kirchen entfällt, gleichwohl aber für die nächste Zeit empfohlen wird, bei Gesang Masken zu tragen. Gleiches gilt, wenn der Abstand zwischen den einzelnen Haushalten (1,5 m) unterschritten wird, wovon in der Regel ausgegangen werden kann.
Bitte desinfizieren Sie sich bei Betreten und Verlassen des Gotteshauses die Hände.


Gedanken zum Christkönigssonntag
Am Christkönigssonntag blicken wir auf Jesus Christus, einen König der ganz anderen Art – ein friedvoller König, der für seinen Auftrag, die Liebe Gottes zu den Menschen zu bringen, keine Kriege geführt hat.
Dennoch ein König, der sehr klar und deutlich, provokant und herausfordernd formuliert, was er will, worauf es ankommt, wenn ich Jüngerin, Jünger sein möchte. Er spricht alle Lebensbereiche der Menschen an und vor allem stellt er sich auf die Seite derer, die nicht auf die Butterseite des Lebens gefallen sind.
Ich war hungrig – und ihr habt mir zu essen gegeben, ich war nackt, durstig,
fremd, obdachlos, ich war krank oder im Gefängnis...
Jesus sieht sich als Anwalt – heute würden wir sagen – er ist der Anwalt dieser Menschen.
Den Maßstab, den Christus für das Reich Gottes setzt, sind die Werke der Barmherzigkeit: Hungernde speisen, Dürstenden zu trinken geben, Fremde aufnehmen, Nackte bekleiden, Kranke besuchen, Gefangene aufsuchen.
Diese Werke besitzen in unserer Zeit ungeheure Aktualität. So viele Hungernde, Fremde, Ausgestoßene, gab es noch nie! Der Hunger nach Liebe und Anerkennung wird immer spürbarer. Seelische Obdachlosigkeit, Sehnsucht nach Beheimatung, seelisch Gefangene, eingesperrt in ihren Ängsten, Menschen, die um ihre Existenzen bangen, Ärzte und Pflegekräfte, die ihren ganzen Einsatz geben und dabei selbst ausbrennen, .... diese Liste ließe sich lange fortsetzen.
Jesus macht in seiner Rede deutlich, was er von seinen Jüngern und Jüngerinnen erwartet – es geht nicht um leere Worte, die noch so fromm klingen mögen, es geht um Taten.
Barmherzigkeit muss Hand und Fuß bekommen – denn Christus hat keine Hände, keine Füße, nur meine und deine – um seine Arbeit heute zu tun. Lassen wir uns vom Geist Gottes ermutigen und werden wir kreativ: denken wir an Menschen, die wir schon länger nicht gesehen haben, melden wir uns bei ihnen, rufen wir an oder nehmen Kontakt über die sozialen Medien auf.
Für andere zu beten geht immer.
Werden wir selbst zu Hoffnungsträger/innen für jene, die traurig und verzweifelt sind.
Einen gesegneten Sonntag
Bruder Wolfgang Meyer


Taufe
Am Sonntag, 20. November, wird Mats Küsters getauft.


Laudes / Morgengebet
Herzliche Einladung gemeinsam mit den Canisianerbrüdern in der Woche von montags bis freitags um 8.40 Uhr in der Beichtkapelle das Morgengebet der Kirche, die Laudes, zu beten.
Anschließend feiern wir die Heilige Messe um 9. 00 Uhr.
Dienstags findet aufgrund der Schulgottesdienste die Laudes und die heilige Messe in der Sakramentskapelle statt


Meditationsabend: „Kontemplatives Gebet!“
Wir laden Sie wieder zu unserem nächsten Meditationsabend am Montag, um 19.00 Uhr in den Klostergarten ein. Wir treffen uns im 2. Obergeschoß im Meditationsraum
Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Sie können jederzeit teilnehmen. Ab 18:45 Uhr besteht die Möglichkeit für eine kurze Hinführung und / oder ein persönliches Gespräch.
Für weitere Informationen und Rückfragen wenden Sie sich an:
Schw. Hildegard Tel: 02832 97738-96.


Stille Oase
Zur Ruhe kommen, das fällt nicht immer leicht.
Zur „Stillen Oase“ am Dienstag mit Stille, Musik, eucharistischer Anbetung, Meditation laden wir in die Beichtkapelle ein. Beginn ist nach der Abendmesse.


kfd St. Marien fährt zum Weihnachtsmarkt
Die kfd St. Marien fährt am Mittwoch, 7. Dezember 2022 mit dem Bus zum Weihnachtsmarkt nach Soest. Die Abfahrt ist um 9.30 Uhr am Peter-Plümpe-Platz. Die Fahrt kostet für Mitglieder 32 € und für Nichtmitglieder 37 €.
Im Fahrpreis enthalten ist eine Führung zum Thema "Altstadt im Lichterglanz", die auf die Weihnachtszeit einstimmen soll.
Die Rückfahrt in Soest erfolgt um 18.00 Uhr.
Der Kartenvorverkauf ist am Mittwoch, 23. November 2022 von 10.30 - 11.00 Uhr im Priesterhaus.


Wie sehen die Gottesdienste der Zukunft aus?
Immer weniger hauptberufliche Seelsorger- und stark eingespannte ehrenamtliche Christen. Wie sehen die Gottesdienste der Zukunft aus?
Vielleicht ist der „Gottesdienst ohne LeiterIn“ ja ein mögliches Modell, sich ohne große Vorbereitung zur Schriftlesung und zur Agape (Zusammenkunft mit Brot und Wein) zu treffen und Gemeinschaft im Glauben zu pflegen.
Wer das spannend findet und ausprobieren will, ist herzlich am Mittwoch um 19.00 Uhr für eine gute ¾ Stunde ins Priesterhauses eingeladen


Pfarrcaritas St. Marien
Die Pfarrcaritas St. Marien feiert in diesem Jahr das Patronatsfest der hl. Elisabeth mit einem Gottesdienst am Donnerstag um 9.00 Uhr in der Beichtkapelle. Hierzu sind alle herzlich eingeladen.


Kirche im Hinterhof
Lust auf ein Gespräch über Gott und die Welt? Neugierig auf Austausch von Ansichten und Aussichten? Spaß daran, neue Leute zu treffen?
Donnerstag, 24. November, 19.00 Uhr, Hinterhof Maasstraße 2
Getränke und Snacks sind vorhanden
Herzliche Einladung.


„Klang(T)Raum Basilika“ Harfenklänge zum Start in den Advent
Am Freitag schließt um 20:00 Uhr in der Basilika die Reihe "Klang(T)Raum Basilika. Über das gesamte Jahr verteilt haben unterschiedliche Künstlerinnen und Künstler die Basilika mit einem charakterstarken Instrument klanglich gefüllt. Das Ergebnis war ein völlig neues Erfahren vom Raum der Basilika als Klangkörper. Nachdem bereits das Cello, die Flöte und die Klarinette im Mittelpunkt standen, begrüßen wir an diesem Abend die Harfenistin Susana Feige in Kevelaer. Zum Abschuss des Kirchenjahres sowie zum Beginn des Advents nimmt sie die Menschen mit auf eine königliche Reise zwischen diesen beiden Zeiten. Der Eintritt ist frei. Eine Kollekte am Ausgang hat den Richtwert von 5,00 Euro. Herzliche Einladung.


Kuchen- u. Weihnachtsplätzchenverkauf am 1. Adventssonntag vor dem Pilgerfoyer
Die kfd St. Marien startet eine weitere Aktion für die Bosnienhilfe.
Am 1. Adventssonntag, 27. November, verkauft die kfd St. Marien ab 11.00 Uhr Kuchen, Gebäck, Kaffee.... vor dem neuen Pilgerfoyer (Nähe Eingang Krippenmarkt) zu Gunsten der Bosnienhilfe.
Die kfd bittet um Kuchen- u. Plätzchenspenden (keine Sahnekuchen) für diese Aktion. Das Gebäck kann Samstag (26.November) um 15.00 Uhr und Sonntag ab 11.00 Uhr im Pilgerfoyer abgegeben werden.
Allen "Backbegeisterten" schon mal vielen Dank.


Weckmann-Aktion
Möchten Sie am Nikolausmorgen jemandem eine Freude bereiten? Dann schicken Sie ihm einen Weckmann!
Sie erhalten an der Pforte des Priesterhauses Grußkarten, die Sie ausgefüllt mit 3,50€ pro Karte / Weckmann in einen bereitgestellten Umschlag stecken. Diesen können Sie in die dort stehende Box werfen. Jede Grußkarte wird von uns an einen Weckmann gebunden und in der Nacht auf den 06. Dezember verteilt.
Die Spende kommt den Messdienern im kommenden Jahr zu Gute.


Adventskalender
Die Pfarrgemeinde St. Marien bietet allen, die mit Kindern auf Weihnachten zugehen, einen Adventskalender zum Kauf an. In diesem Adventskalender geht es nicht um Kommerz und Konsum, sondern um Erleben und Stillwerden, um Leben und Glauben, Bräuche und Feiern. Wer zeitgemäße Formen und Anregungen zur Gestaltung der Adventszeit sucht, wird in diesem Kalender fündig. Der Adventskalender ist zum Preis von 4,50 € an den Schriftenständen erhältlich.


Advent in St. Marien Kevelaer
Begegnung
Advent - Ankunft - worauf warten wir eigentlich? Paddy Kelly hat beim Weihnachtskonzert des Bundespräsidenten in Kevelaer 2017 den genauso einfachen wie tiefgründigen Satz gesagt: „Weihnachten - ohne Jesus, ist wie Geburtstag ohne Geburtstagskind…“. Also bereiten wir uns doch auf die Feier des Geburtstages vor. Christus möchte ankommen. Er schenkt Begegnung mit ihm und untereinander. Was kann mir in dieser Zeit helfen, Begegnung zu finden? Wir sehnen uns in einer Welt, die kalt geworden ist, nach Wärme und Nähe. Gottes Licht erfüllt den Menschen, der sich ihm anvertraut. Wo kann ich in dieser Zeit einem Nahen oder einem Fernen oder gar mir selbst guttun? Ich wäre so ein Licht, dass anderen leuchtet und den Weg vielleicht auch zu Gott ebnet. Jetzt im Advent kann ich mich neu entscheiden:
Wo glaube ich?
Wie glaube ich?
Wem glaube ich?
Fast vier Wochen auf dem Weg zur Krippe - einen guten Weg der Begegnung!
Ihr und Euer
Pastor Gregor Kauling


Ankunft
Stille Zeit im Advent - montags bis freitags im Advent - um 17.00 Uhr – 18.00 Uhr in der Kerzenkapelle, ab 17.45 Uhr: Orgel im Advent


Roratemessen
Donnerstagabends im Advent um 18.30 Uhr in der Beichtkapelle und samstagmorgens im Advent um 8.00 Uhr Friedensmesse in der Beichtkapelle


Spätschichten im Advent
Mittwochs im Advent um 19.30 Uhr in der Beichtkapelle


„Viertel nach Sieben“
Dienstags um 19.15 Uhr in der Beichtkapelle
29.11. Stille Oase
  6.12.Marianisches Friedensgebet
13.12. Stille Oase
20.12. Marianisches Friedensgebet


„An der Krippe“
Samstags im Advent um 15.00 Uhr - „Krippe erleben”


Kurzandacht für Familien mit Kindern in der Marienbasilika
Andachten an den Adventssonntagen:
„Begegnung…“
sonntags um 15.00 Uhr in der Marienbasilika
27.11. Verkündigung - Maria und der Engel
  4.12. Traum - Hl. Joseph
11.12. Begegnung - Maria und Elisabeth
18.12. Suche - Maria und Josef (Bußandacht)


Vigil im Advent
Freitag, 9.12., um 19.30 Uhr in der Marienbasilika. Gebet - Gesang - Anbetung - Segen im Lichterschein


Lichtergottesdienst der Kommunionkinder
Dienstag, 13.12., um 18.00 Uhr in der Hubertuskapelle
Kevelaer feiert Advent - Ein festliches Adventskonzert
Freitag, 16.12., um 20.00 Uhr in der Marienbasilika
Eintritt: 17,00 Euro, Eintrittskarten erhältlich im Ladenlokal von Lucia Jacobs (Kapellenplatz 25) und unter www.wallfahrt-kevelaer.de


mission and worship im Advent
„Komm und sieh”
Samstag, 17.12., in der Marienbasilika
12.00 Uhr MittagsPraise
14.30 - 16.00 Uhr break and pray
18.30 Uhr Lobpreismesse zum 4. Advent
Einkehrtag - Lobpreis im Advent
Nach dem großen Erfolg des Lobpreisseminars im September laden wir am Samstag, 17.12.22 herzlich ein zu einem Seminartag, der wieder unter dem Leitgedanken: „Komm und sieh“ stehen wird.
Eine verbindliche Anmeldung ist über die Pforte des Priesterhauses möglich, (Tel.:02832-9338-0), das gilt auch für eine Übernachtungsmöglichkeit im Priesterhaus.
Das Seminar wird wieder geleitet von Christine und Viktor Fischer-Emmerich und Pfr. Gregor Kauling. Die musikalische Begleitung übernimmt erneut die Lobpreiswerkstatt Immanuel - Ravensburg.
Herzliche Einladung zu einer besonderen Einstimmung auf das Weihnachtsfest.
Pfarrer Gregor Kauling


*******


Wir gedenken unserer Toten!


Aus unserer Gemeinde verstarb Herr Ferdinand Struck


V: Herr, schenke den Verstorbenen die ewige Ruhe.
A: Und das ewige Licht leuchte ihnen.
V: Herr, lass sie ruhen in Frieden.
A: Amen.